Herzlich Willkommen bei den Traglingen!
Herzlich Willkommen bei den Traglingen!

 

 

 

Menschenkinder sind Traglinge!

(Traglinge sind Säugetierbabys, die von den Eltern getragen werden, weil sie sich noch nicht selbstständig fortbewegen, schützen und ernähren können. Sie sind auf Betreuung, Versorgung und Wärme angewiesen und können nicht allein zurück gelassen werden.)

Um in unserer Welt anzukommen und einen "artgerechten" Start zu ermöglichen, ist das Tragen eine große Hilfe. Ein getragenes Baby nimmt auf Augenhöhe am Leben teil und erfährt seine Umwelt so viel intensiver.

Das Tragen kann auch eine tolle Unterstützung sein, unsere Kinder bestmöglich zu fördern.

 

Tragen hat viele körperliche Vorteile:

  • Die kindliche Hüfte und Wirbelsäule werden in ihrer Entwicklung optimal unterstützt.
  • Physiologisches Tragen kann - ärztlich begleitet - therapeutisch eingesetzt werden bei kindlichen Hüftschäden und anderen medizinischen Besonderheiten.
  • Die Körperaufrichtung der tragenden Person wird positiv beeinflusst.
  • Kinder mit Koliken oder Blähungen profitieren oft davon getragen zu werden, da es sich positiv auf ihre Beschwerden auswirkt.
  • Die Milchbildung stillender Mütter wird nachweislich angeregt.

 

Ein getragendes Kind bietet Dir vielseitige Vorteile im Alltag:

  • Es entspannt. Getragene Kinder schreien nachgewiesen weniger.
  • Es trainiert. Die Muskeln des Kindes werden ganz natürlich trainiert - getragene Kinder sind ihren Altersgenossen in der Entwicklung nicht selten einen Schritt voraus.
  • Es entlastet. Dein Beckenboden und Rücken werden weniger belastet und wachsen mit ihren Aufgaben.
  • Es schafft Vertrauen. Getragene Kinder kennen weniger Verlustängste und haben beste Chancen auf ein starkes Urvertrauen. Das wirkt sich positiv auf die Bindung aus.
  • Es schafft Platz. Kinderwagen & Co. nehmen viel Raum ein, der oft anders genutzt werden könnte.
  • Es ebnet Wege. Wo ist der Fahrstuhl? Schon wieder Kopfsteinpflaster? Enge Gänge, Wanderwege oder Menschengedränge müssen kein Hindernis sein.
  • Es vertieft. Die Kommunikation mit Deinem Kind wird intensiver. Auch ohne Worte spüren wir, wie es dem anderen geht.
  • Es schafft Freiräume. Das Kind ist zufrieden und trotzdem sind Deine Hände frei für Hobby, Geschwisterkinder, Haushalt oder Arbeit.

 

 



Aktuelles

TrageTreff:

Jeden 2. Samstag im Monat im Haus der Familie in Landau

Infos hier

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefanie Pätzold

Erstellt mit 1&1 MyWebsite Privat.